News

Auf dieser Seite berichten wir über unsere
aktuellen Projekte, die gerade in Arbeit sind.

August 2019


Es gibt Neuigkeiten zu den beiden Bödeker-Spendenengel aus Göttingen!

Die beiden vor dem Stadtmuseum der Universitätsstadt Göttingen stehenden Spendenengel sind nach 2-jähriger Restaurierung zurück auf ihrem Stammplatz vor dem Museum.

 

Dieses Ereignis findet auch in der Presse Resonanz:

Göttinger Tageblatt vom 15. August 2019

Hessisch/Niedersächsische Allgemeine vom 17. August 2019

 

Am Mittwoch, den 14. August 2019, berichtete auch die Internetseite des Stadtmuseums. Lesen Sie dazu auch ein Interview mit Frau Dr. Ingrid Falkenreck, das im Blog des Stadtmuseums veröffentlicht wurde.

__________________________________________________________

2018/2019

Sanierung zweier Bödeker-Spendenengel aus Göttingen.

Vor dem Stadtmuseum der Universitätsstadt Göttingen stehen in einer kleinen Gartenanlage zwei der letzten Bödeker-Spendenengel. Auch sie waren in einem schlimmen Zustand. Das gusseiserne Material zeigte starke Rost- und Korrosionsschäden, Flechten und Moose hatten sich im Laufe der vergangenen rund 150 Jahre angesetzt und fraßen sich unter die Oberfläche.

Aufgrund der hohen Restaurierungskosten von geschätzt 15.000,- Euro wegen der inzwischen immens geschädigten Substanz und der Vielzahl der zu restaurierenden Objekte in einem Museum, „standen die Spendenengel nicht ganz oben auf der Prioritätenliste“, räumte der Museumsleiter Ernst Böhme ein. So sei die Restaurierung der Engel über die Stiftung Falkenreck „ein Glücksfall gewesen“.

Die Dipl. Ing. Horst & Dr. Ingrid Falkenreck-Stiftung übernahm die vollständige Finanzierung der Restaurierung beider Göttinger Spendenengel. Inzwischen sind die Engel in der Werkstatt der Restauratorin Vera Fendel in Gehrden bei Hannover angekommen und mussten sich – wie die Fotos zeigen – einigen radikalen Untersuchungen stellen. Und die Mängelliste ist lang: „Die Engel sind sehr stark korrodiert“, sagt Fendel. Auch im Inneren seien die Figuren „sehr stark“ beschädigt, erläutert die Restauratorin. Die gute Nachricht: „Die Engel sind zu retten.“ Und auch die Sockel, die ungeschützt im feuchten Erdreich stehen, müssen überarbeitet werden, denn von dort kann die Feuchtigkeit ungehindert in die Figuren ziehen und die Korrosion beschleunigen.

Die Restaurierungsarbeiten von Vera Fendel werden vom niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege begleitet und dokumentiert.

__________________________________________________________

Spendenkonto

 

Wenn Sie unsere Arbeit mit einer kleinen Spende unterstützen möchten, würden wir uns sehr freuen und verbürgen uns für deren ausschließlich zielgerichtete Verwendung.

 

Volksbank eG Hildesheim – Lehrte – Pattensen
IBAN: DE19 2519 3331 4017 2554 00
BIC: GENODEF1PAT

 

Spendenquittungen werden gerne erteilt.